Pfennig Bau

Neuigkeiten

Oschatz - 09.04.2021

Heute die Fortsetzung unseres Beitrags vom 1. April: Wenn schon homeschooling, dann richtig. Und auf ging es mit den Azubis des 1. Lehrjahrs 11,96 km entlang des Radwegs Richtung Strehla. Falls ihr Flocki heute vermisst - ihm ging leider die Puste aus.

Oschatz - 06.04.2021

Es lohnt sich tatsächlich auch auf andere Facebook-Seiten zu schauen.

Oschatz - 26.03.2021

In dieser Woche nimmt Flocki euch auf eine Einblasbaustelle mit, bei der es nicht direkt um Dämmung geht. Beim Beladen des LKW fiel ihm der Name ROCKWOOL Conlit Firesafe ® auf den Säcken auf. Was es mit diesem Einblasdämmstoff auf sich hat, erfuhr Flocki dann erst auf der Baustelle in einem großen Mehrfamilienhaus. Hier wurden Installationsschächte mit dem Steinwollgranulat aus den Säcken ausgeblasen. Dass es bei den Schächten nicht um ein Wohlfühlklima in Wohnräumen geht, war Flocki natürlich klar. Die Kollegen von Pfennig Bau erklärten ihm, dass dadurch der Brandschutz mit einem Feuerwiderstand von F90 gewährleistet werden kann. Durch eine Öffnung im Schacht wurde nach einer Hohlraumuntersuchung der Schacht komplett verfüllt und die Öffnung wieder verschlossen und verspachtelt. Flocki wunderte sich, dass die Bewohner des Hauses während dieser Aktion nicht mal aus ihren Wohnungen ausziehen mussten. Die Einschränkungen während der Einblasphase waren gering und für alle Mieter zumutbar, dafür wird im Ergebnis das Risiko des Brand- und Rauchüberschlags deutlich reduziert. Ganz nebenbei minimiert sich mit dem Verfahren auch eine vorhandene Schall- und Geruchsübertragung als angenehmer Nebeneffekt, also geht es doch irgendwie auch ums Wohlfühlklima. Übrigens ist Pfennig Bau einer von wenigen zertifizierten Fachbetrieben für ROCKWOOLFiresafe ® und verfügt in der Person von Alexander Luchs über eine ausgebildete Fachkraft für Brandschutz.

Oschatz - 22.03.2021

Lara ist unsere neue FRAU vom BAU. Zu Pfennig Bau kam sie, weil Nachhaltigkeit bei ihr an erster Stelle steht. Mit einem Doppeldiplom im Bauingenieurwesen an der INSA Strasbourg und der TU Dresden ist Lara bestens in der Theorie angekommen. Nun möchte sie auch die praktischen Zusammenhänge verstehen und ist auf unseren vielseitigen Baustellen unterwegs. So geschickt wie sie tagsüber mit Kelle, Traufel oder Reibebrett umgeht, so virtuos führt sie am Abend den Bogen ihres Cellos.

Oschatz - 19.03.2021

Wir sind dabei!Nicht immer ist es so einfach, wie es Flocki heute zum Globalen Klimastreik plakativ an die Hallenwand schrieb. Aber im Grunde genommen hat er recht. Bei allen Entscheidungen überlegen wir, ob und welche Alternativen es gibt, um in der Baubranche den Primärenergieeinsatz und somit die CO² - Emissionen zu minimieren. Mit unserem Leistungsportfolio, wie beispielsweise Dämmung, Lehmbau, Erhaltung historischer Bausubstanz, steht Pfennig Bau für Nachhaltigkeit.

Torgau - 12.03.2021

Flocki stand heute mit dem Baustellenfahrzeug direkt vor dem Schloss mit dem berühmten Wendelstein. Wer errät, wo Flocki und seine Kollegen von Pfennig Bau in dieser Woche gearbeitet haben?

Oschatz - 08.03.2021

ALLES GUTE zum Frauentag, Bettina, Manjana und Lara. Der Anteil der Frauen bei Pfennig Bau wächst und das nicht nur im Büro.

Delitzsch - 02.03.2021

Heute in der LVZ Nordsachsen: Ein schöner Beitrag über die Schmiede Badrina und die Ehrung mit dem Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege. Wir waren dabei.

Oschatz - 23.02.2021

Kurze Kaffeepause mit OAZ-Zeitungsschau in der Frühlingssonne nach zwei Baustellenterminen in der Oschatzer Umgebung. Währenddessen lädt der für solche Kurzstrecken vorgesehene Renault Zoe intelligent genau die Menge an Strom, die wir mit unserer hauseigenen Photovoltaikanlage gerade überschüssig produzieren. Übrigens hat sich das Auto auch in den letzten beiden eisigen Wochen bewährt. Die Reichweite war zwar halbiert, aber für die Strecken unserer Heimatbaustellen völlig ausreichend.

Oschatz - 05.02.2021

Habt ihr auch in dieser Woche beim Anblick der ersten Frühblüher schon Frühlingsgefühle bekommen? Flocki verlässt sich bei der Baustelleneinsatzplanung aber nicht auf seine Gefühle, sondern hat die Wettervorhersage genau im Blick. So müssen die Außenputzarbeiten nächste Woche ruhen, denn es ist eine alte Maurerweisheit, dass Putz keine Minusgrade verträgt. Zum Glück haben die Kollegen von Pfennig Bau auch Arbeit in Innenräumen. Kommt alle gut durch die eisige Woche in hoffentlich gut gedämmten Wohnungen. Und denkt dran, der Frühling kommt gewiss.

Oschatz - 21.12.2020

Montag Morgen. Ruhe im Büro und auf den Baustellen. Aufräumen des Schreibtisches, Aufräumen der Gedanken: Wie war es, das Jahr 2020?Letzter Arbeitstag war bereits am Freitag, obwohl die Auftragsbücher voll sind und manch einer der Kunden uns lieber bis zum Heilig Abend auf der Baustelle gesehen hätte. Hoffentlich war es zeitig genug für eine (Viren)Auszeit aller Kollegen bis zum Fest. Keine Selbstverständlichkeit, dass der Betrieb mit über 50 Mitarbeitern seit März bis heute von Ausfällen verschont blieb. Hochachtung für die Kollegen, die alle Vorsichtsmaßnahmen im Betrieb und auf den Baustellen mit getragen haben. Eigentlich verlief das Jahr doch recht gut. Ende Februar konnten wir als Firma mit allen Kollegen noch zu einer mehrtägigen Weiterbildung nach Schwetzingen zu pro clima fahren und auf der Heimfahrt das Auto- und Technikmuseum Sinsheim besuchen. Ein tolles Erlebnis und heute fast nicht mehr vorstellbar. Dann kamen die Monate mit AHA - mit Unmengen an Desinfektionsmitteln, Alltagsmasken, mehr Autos zur Minimierung der Fahrzeugbesetzung, festen Teams. Homeoffice ist nicht möglich. Der Baualltag verläuft wie immer und doch anders. Es gab Höhepunkte in diesem Jahr, den Betriebsbesuch des Wirtschaftsministers mit einem großen Bericht über unsere Firma in der "Wirtschaft Sachsen" http://www.pfennig-bau.de/presse/index.php. Das war eine Anerkennung unserer Arbeit. Und mit dem Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege für die Schmiede Badrina fand das Jahr seinen besonderen Abschluss. Natürlich war es schade, dass die Auszeichnungsfeier ins Wasser fiel wie so Vieles in diesem Jahr. Aber an diesem Objekt beteiligt gewesen zu sein und die Urkunde in den Händen zu halten, das ist schon was ganz Besonderes. Jetzt erst mal Weihnachten feiern, mit der Familie zusammen sein, mit den Jungs Eisenbahn bauen, Zeit haben, Zeit nehmen, Ziele und Wünsche für das neue Jahr bedenken. Ich werde die Aufgaben noch mehr verteilen, noch einen Meister einstellen, für mich selbst noch ein weiteres Seminar bei Jörg Löhr buchen. Die Gedanken sind doch schon ziemlich aufgeräumt. Der Schreibtisch noch lange nicht ;-)

Delitzsch - 30.11.2020

SILBER beim Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege für die Schmiede Badrina Ganz schmuck hatte sich Thomas für die Verleihung des Bundesdenkmalpreises aus den Händen von Ministerpräsident Michael Kretschmer herausgeputzt. Zusammen mit seinen Kollegen von Pfennig Bau und Handwerkern anderer Gewerke trug er maßgeblich dazu bei, dass die Schmiede Badrina ebenso schmuck geworden ist und den kritischen Augen der Jury unter Federführung der Deutsche Stiftung Denkmalschutz Silber wert war. Die Restaurierung des Gebäudes erfolgte mit historischen Materialien und Techniken. Der Förderverein der Schmiede Badrina mit seinem Vorsitzenden Dr. Peter Rott und unser Altmeister Siegfried Pfennig haben bei jeder zu treffenden Entscheidung darum gerungen, soviel wie möglich von der alten Bausubstanz zu erhalten und zu bewahren. Bei der Wiederherstellung des Fachwerks, des Gefaches und des Lehmputzes wurde geborgenes Material wiederverwendet. Auch wenn die offizielle Preisverleihung leider nicht stattfinden durfte, die Schmiede Badrina wird hoffentlich bald wieder für die Besucher offen sein und mit ihrer preisgekrönten Restaurierung und der durch Frau Westphal und den Fördermitgliedern liebevoll gestalteten Inneneinrichtung noch mehr Besucher anziehen. Und wenn Thomas das nächste Mal nach Badrina kommt, dann zieht er sicher seinen neuen Anzug an.

Oschatz - 02.10.2020

Flocki war in dieser Woche schon ganz schön aufgeregt. Nicht jeden Tag hat er die Gelegenheit, einem Minister das Passivenergiehaus von Pfennig Bau vorzustellen. Staatsminister Martin Dulig freute sich über das kleine Pfennig Bau Maskottchen. Ob Flocki jetzt wohl mit ins Wirtschaftsministerium darf? #flockiunterwegs #pfennibau #flocki #passivenergiehaus

Oschatz - 01.10.2020

Wirtschaftsminister Martin Dulig kam gestern zu einem Arbeitsbesuch nach Oschatz und besuchte die Firmen Pfennig Bau und Baunativ. Den Minister interessierten u. a. Fragen des Arbeitsschutzes und der betrieblichen Ausbildung aber auch das Leistungsprofil beider Firmen. Geschäftsführer David Pfennig spannte den Bogen von der Gründung als Ich AG über verschiedene Meilensteine der Firmenentwicklung bis hin zum Passivhaus, von dem sich Martin Dulig und sein Team vor Ort überzeugen konnten. #pfennibau #baunativ #martindulig #arbeitsschutz

Wurzen - 15.06.2020

Letzte Woche hat Flocki geheimniskrämerisch die Hinweisschilder aufgestellt. Jetzt verraten wir euch, wo wir zur Zeit im Einsatz sind: Pfennig Bau saniert das Gebäude des Netzwerks für Demokratische Kultur e.V. in Wurzen. Axel und Johanna vergewissern sich, dass der Kran ordnungsgemäß bedient wird. www.pfennig-bau.de #pfennigbau #sanierung #kran Netzwerk für Demokratische Kultur