Wochenkurier - 30. September 2009

Einblasdämmung als eine Antwort auf steigende Energiekosten

Preiswerte Einblasdämmung für Altbausanierung Oschatz. Wer neu baut oder saniert, steht vor dem Problem der Kosten, vor allem bei steigenden Aufwand für Energie. Dies ist in der Gegenwart so und wird sicher auch in Zukunft wichtig sein. Was tun? Da heißt es gegensteuern. Antworten hat die Firma Pfennig Bau GmbH & Co. KG parat. Sie arbeitet unter der Geschäftsführung von Maurermeister David Pfennig seit vier Jahren in der Großen Kreisstadt Oschatz bzw. deren Umland. Vier Mitarbeiter und zwei Lehrlinge sind auf Baustellen unterwegs zwischen Dresden und Leipzig.

Das Unternehmen, spezialisiert auf Altbausanierung und Restaurationen, wendet neue Technologien für alte Gemäuer an, eben als Antwort auf steigende Energiekosten. Dazu zählt zum Beispiel die Einblasdämmung. Dahinter versteckt sich ein preiswertes Isoliersystem, welches sich durch hervorragenden sommerlichen Wärmeschutz bei ebenfalls guter Dämmung im Winter auszeichnet. Bei diesem System wird im Neubau bzw. in bestehenden Hohlräumen von Altbauten Dämmung mittels einer speziellen Maschine eingeblasen. Als Gebäudeenergieberater rechnet David Pfennig dem Kunden aus, in welchem Zeitraum sich die Maßnahme selbst bezahlt. Wie zum Beispiel bei der Hohlraumdämmung in einer Außenwand. Der Kunde gewährt dem Unternehmen sozusagen einen Kredit, der dann mit der Heizkostenersparnis zurück gezahlt wird. Bereits nach vier bis sechs Jahren werde das Geld wieder eingespielt. Außerdem spart die gedämmte Außenwand, bei der verschiedene moderne und innovative Stoffe eingesetzt werden, ja weiterhin Kosten.

zurück zur Übersicht