Dreister – Anzeiger Springe Freitag, 19. September 2008

Fachleute üben Modernisierung

Gebäudedämmung am EUZ Eldagsen Eldagsen. Sie sind aus ganz Deutschland angereist. 14 Handwerker und Energieberater klettern auf dem Baugerüst an der Fassade des alten Landschulheims am Energie- und Umweltzentrum (EUZ) herum. Sie üben an der alten Fachwerkwand die Arbeit mit neuen energiesparenden Baumaterialien und –elementen. „Wir bringen eine Luftdichtungsbahn auf, die zwischen Wand und Dämmung gebaut werden kann“, erläutert Wilfried Walther vom EUZ. Darüber bauen die Handwerker ein Gerüst aus Doppelstegträgern, die mit Platten aus Holzfasern verkleidet werden. In den Zwischenraum wird schließlich das Dämmmaterial eingeblasen.
„Hier findet echter Know-How-Transfer statt“, sagt ein angereister Architekt bewundernd. Heute Abend beginnt im EUZ ein Symposium zum Thema „ Bautechnik trifft Haustechnik“, am Montag, 22. September gibt es ein Tagesseminar im EUZ. Informationen und Anmeldungen gibt es unter www.e-u-z.de im Internet.

Bildunterschrift:
Maurer David Pfennig (großes Bild, von links), Baubiologe Stephan Paul und Zimmerer Dirk Höpfel bauen eine Unterkonstruktion für die Dämmung, die sie an der Fassade des alten Landschulheims im EUZ Eldagsen (kleines Bild) anbringen wollen.

zurück zur Übersicht