Oschatzer Allgemeine - 30. Oktober 2010

Berufliche Orientierung

Pfennig Bau spendet Preisgeld an den Förderverein der Mittelschule Spende für den Förderverein der Mittelschule

Oschatz (hr). "Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt", mit diesen Worten ehrte Anfang Oktober der Oschatzer Oberbürgermeister Andreas Kretschmar die Firma Pfennig Bau. In diesem Jahr wurde das Bau- Unternehmen Pfennig zum Oschatzer Unternehmen des Jahres 2010 gewählt. Der Betrieb zeichnet sich jedoch nicht nur durch seine wirtschaftliche Leistungsfähigkeit, sondern auch durch sein soziales Engagement in der Stadt Oschatz. Das Unternehmen setzt unter anderem auf die Ausbildung von eigenen Fachkräften. Zwei Lehrlinge haben jetzt ihre Ausbildung zum Hochbaufacharbeiter begonnen und vier haben bereits ihre Abschlüsse in der Tasche.

750 Euro, die Hälfte des städtischen Preisgeldes, die das Unternehmen bekam, spendete am Donnerstagabend Siegfried Pfennig an den Förderverein der Oschatzer Mittelschule. Der Förderverein der Mittelschule hat mehrere Projekte initiiert, bei denen es um die berufliche Orientierung der Schüler geht. "Das Geld soll in den Ausbau von Projekten für die Berufsorientierung fließen", sagte Pfennig bei der Spendenübergabe.
Bildunterschrift:
Einen Scheck über 750 Euro übergab Siegfried Pfennig an die Leiterin der Oschatzer Mittelschule, Kerstin Wasiak (l.), sowie an die Verterterinnen des Fördervereins, Elke Baumgart (r.) und Ramona Wohllebe.

Foto: Sven Bartsch

zurück zur Übersicht