SonntagsWocheblatt 5. Oktober 2008 Sonderthema Gütesiegel Meisterbrief

Neue Technologien für alte Mauern

Isofloc Dämmung und KIA Firma Pfennig Bau stellt sich den Anforderungen der Gegenwart und Zukunft

SWB (PR/CS). In Zeiten, wo Energie und Rohstoffpreise und –kosten explodieren, sind mehr den je Bauten gefragt, die sich durch eine hohe Energieeffizienz auszeichnen. Dieser Entwicklung Rechnung tragend, hat sich der Maurermeister und Betriebswirt David Pfennig zusätzlich zum Gebäudeenergieberater qualifiziert und sein Unternehmen zum isofloc-Fachbetrieb entwickelt.
Isofloc? Dahinter versteckt sich ein preiswertes Isoliersystem, welches sich durch hervorragenden sommerlichen Wärmeschutz bei ebenfalls guter Dämmung im Winter auszeichnet. Bei diesem System wird im Neubau oder auch in bestehende Hohlräume von Altbauten Dämmung mittels einer speziellen Maschine eingeblasen. Bei einer Zimmerdecke von 100 Quadratmetern haben sich Maßnahmen nach 2,5 Jahren amortisiert! Besonders die Sanierung von Altbauten, die zu den Spezialitäten des Unternehmens gehört, ist eine gute Dämmung das erklärte Ziele der Auftraggeber.

Junges Unternehmen mit Familienpower

Man kann die Firma Pfennig Bau durchaus als Altbauspezialisten bezeichnen. Um dies zu untermauern, hat die Firma auf ihrer Homepage eine Menge beeindruckender Referenzen vorzuweisen. Das ist umso beachtenswerter, da das Unternehmen erst seit 2004 existiert.
Genauer gesagt seit dem 1. Mai 2004. Nur zwei Jahre später erfolgte die Spezialisierung auf die Einblastechnik und die erwähnte Fortbildung zum Gebäudeenergieberater. Eine logische Kombination. Seit dem Jahr 2007 ist auch der Vater Siegfried Pfennig (ebenfalls Meister des Maurerhandwerkes und Restaurator) im Unternehmen tätig. Seine Erfahrungen macht sich besonders bei der Erhaltung und Reparatur von historischer Altbausubstanz bezahlt. Zum Jahreswechsel 2007/2008 erfolgte die Umfirmierung zur GmbH & Co.KG.

Innovative Lehrlingsausbildung

Auch im Ausbildungsbereich machte Pfennig Bau schon von sich reden. Der 21 Jahre alte Richard Senkel absolviert derzeit als Angestellter der Firma eine kombinierte Studien- und Berufsausbildung. Ein sehr moderner, effektiver, aber auch noch nicht so sehr oft beschrittener Weg. Zur dualen Ausbildung gehört der Abschluss einer dreijährigen Berufsausbildung mit Prüfung der HWK sowie ein komplettes Ingenieurstudium. Innerhalb von fünf Jahren hat man so eine Top-Nachwuchskraft ausgebildet, mit der man die Zukunftsfähigkeit der Firma mit sichern kann.

Anzeige:
Dämmen in Dach, Wand und Decke

zurück zur Übersicht